Buchempfehlung Buchempfehlung
In lockerer und allgemeinverständlicher Atmosphäre gibt Prof. Dietrich Grönemeyer seine teils sehr persönlichen Eindrücke und Erfahrungen mit den verschiedensten Heilpraktiken des Altertums wieder, die bis in die heutige Zeit hinein Bestand haben und sich neben der wissenschaftlich basierten, modernen Medizin über teils tausende Jahre weiterentwickelt haben. In ständiger Auseinandersetzung mit dem mehr und mehr automatisierten, anonymisierten und sich von der Beschäftigung mit dem einzelnen Individuum entfernenden Praxisalltag schafft er zwischen den Zeilen eine kritische Betrachtung zwischen teils abgehobenen fortschrittlichen Behandlungsmethoden und dem, woraus sie eigentlich erwachsen sind. Die Rückbesinnung auf die Wurzeln allen Heilens, die weltumspannenden, scheinbar unterschiedlichen Praktiken, die sich in ihrer Basis für den Leser doch immer wieder vereinen, sollte Ausgangspunkt dafür sein, eine Symbiose allen Wissens zu schaffen, ohne eine der bestehenden Seiten zu diffamieren. Und so wird bewusst, dass eine zunehmend schneidende und pillenverordnende Medizin (weil scheinbar effizienter und monetär lukrativer) ob ihrer Erfolge zwar nicht gänzlich wegzudenken ist, ihr aber auch die Nachhaltigkeit verloren geht, weil sie sich oft an Symptomen, dem Zwang zu schnellen Erfolgen und der reinen Materialität des Körpers orientiert. Die Einheit von Körper, Geist und Seele aber wird eher in den alten, oft naturheilkundlich basierten Heilmethoden praktiziert, die unabhängig von zeitlichem Druck durch die Gesamtheit aller Elemente das einzelne Individuum als Ganzes erfassen. Der Heilungserfolg stellt sich ein, weil der Mensch als Mensch betrachtet wird, zur Selbsterkenntnis geführt, heilt er sich durch notwendige Veränderungen in seinem Leben auch selbst, begleitet vom Heiler, Schamanen, Yogi, Arzt… Ein sehr schönes Buch voller persönlicher Eindrücke mit einem reichhaltigen Überblick sowie der Absicht, eine Harmonie zwischen den unterschiedlichen Behandlungsmethoden herzustellen und den Leser dazu anzuregen, über einige der wenigen, wirklich wichtigen Dinge im Leben nachzudenken, erschienen im S. Fischer Verlag, ISBN 978-3-10-027306-2 - Kommentar Thomas Klemp 2019 -